Ansprechpartnerin Presse

Andrea Schmidt-Schwonbeck
Telefon: 0381 45 67 951
E-Mail: presse@inros-lackner.de

Neue Halle für MV-Werften
350 Meter lange Halle für neue Schiffstypen der ”global class"

In den Rostocker Schiffsbau, den Bau neuer Werfthallen wird investiert. Uwe Lemcke, Geschäftsführender Direktor der Inros Lackner SE, hat Anfang Oktober einen Vertrag mit der Genting-Gruppe, dem Mutterkonzern der MV-Werften unterzeichnet. Das Unternehmen will in verschiedenen Werften in Mecklenburg-Vorpommern neue Schiffstypen in Serie bauen. Die 310 Meter langen Schiffe der ”global class" sind für 8.000 exklusive Kreuzfahrt-Passagiere konzipiert. Die Mittelstücke der Mega-Kreuzliner sollen in Warnemünde entstehen. Insgesamt werden 75 Millionen Euro in neue Anlagen und Werft-Hallen investiert. Inros Lackner ist für die Planung einer neuen Werfthalle mit Laser-Hybrid-Schweißanlagen zur Herstellung von qualitätsgerechten Dünnblechpaneelen verantwortlich. Die Halle wird bis zu 345 Meter lang und 25 Meter hoch. Seit 1954 ist Inros Lackner mit Planungsleistungen an der Entwicklung der Werft in Warnemünde beteiligt. 

(Quelle: OstseeZeitung, 28.9.2016)