Kurzinfos

  • Auftraggeber: J-Power Systems Corporation, Japan
  • Planung: 2012
  • Realisierung: 2016 - 2017
  • Planungsumfang:

    Beratungsleistungen für Angebotserarbeitung: 

    Technologie der See- und Landkabelverlegung
    Interpretation des deutschen technischen Regelwerks
    Genehmigungs- und umweltrechtliche Themensetzung
    Projektorganisation

Netzanschluss Offshore-Windpark, Nordsee
Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung

DolWin3 ist eine 900 MW starke Netzanbindung für Windparks in der Nordsee und das dritte Projekt der TenneT im Dolwin Cluster. Die Entfernung des Clusters zur Küste beträgt etwa 90 Kilometer. Die Stromübertragung erfolgt in Gleichstromtechnologie von der Konverterstation auf See bis zur Umspannstation Dörpen West. Insgesamt sind ca. 160 km Kabel zu verlegen. Inros Lackner hat die Ausschreibungsunterlagen der TenneT in Bezug auf die rechtlichen Randbedingungen sowie die Auflagen der Genehmigung untersucht und Empfehlungen für die Angebotserstellung erarbeitet. Zudem wurden die umweltrechtlichen Aspekte der Plangenehmigung für den Auftraggeber zusammengefasst und die anzuwendende technische Normung in Bezug auf die Ausschreibung beurteilt. Die Ausschreibung, Projektstrukturplanung, Termin- und Ablaufplanung sowie die Ressourceneinsatzplanung gehörten ebenfalls zum Leistungsspektrum. 

Ähnliche Projekte