Kurzinfos

  • Auftraggeber: Autobahnamt Sachsen
  • Planung: 2010-2014
  • Bausumme: 30 Mio. Euro
  • Planungsumfang:

    Brückenplanung
    Autobahnplanung
    Umweltplanung
    Baugrund
    Vermessung
    Abbruchplanung
    Planung bauzeitliche Verkehrsführung

    Grundlagenermittlung
    Vorplanung
    Entwurfsplanung
    Genehmigungsplanung

Ersatzneubau Autobahnbrücke, Sachsen
Instandsetzung der 342 m langen Muldebrücke

Die Muldebrücke wurde 1970 gemeinsam mit der A14 fertig gestellt. Die Autobahnbrücke mit einer Gesamtlänge von 342 m zeigte Schäden auf, die verschiedene Instandsetzungsmaßnahmen erforderten. Für die Durchführung dieser Maßnahmen wurde in unmittelbarer Bestandsnähe ein Ersatzneubau errichtet. Verschiedene Planungsleistungen wurden auf der Grundlage einer Machbarkeitsstudie unter anderem für den Ersatzneubau und die Ertüchtigung des Südüberbaus beauftragt. Eine Besonderheit stellten die naturschutzfachlichen Rahmenbedingungen dar. Die Brücke quert sehr sensible Bereiche wie ein Vogel- und Naturschutzgebiet.

Ertüchtigung Bestand 6-Feld-Bauwerk

  • Stützweiten: 41,9 - 3 x 56,8 - 71,5 - 57 = 340,8 m
  • Stahlverbundüberbau / Fertigteilspannbeton

Ersatzneubau 5-Feld-Bauwerk

  • Stützweiten: 52 - 65 - 75 - 106,5 - 62,5 = 361 m
  • Höhe über Tal: ca. 30 m
  • Bauweise: Stahlverbundhohlkasten
  • Regelschnitt: RQ 31 b
  • Breite zwischen den Geländern: 31,30 m

Ähnliche Projekte