Kurzinfos

  • Auftraggeber: DB Station & Service AG / Rostocker Straßenbahn AG
  • Realisierung: 2000 - 2003
  • Bausumme: 40,0 Mio. Euro
  • Planungsumfang:

    Vorplanung
    Bauüberwachung
    Bauoberleitung
    SiGe-Koordinator

Untertunnelung Hauptbahnhof, Rostock
Erweiterung Straßenbahnnetz

Die Untertunnelung des Rostocker Hauptbahnhofes in 11 m Tiefe wurde nach einer zweieinhalbjährigen Bauzeit realisiert. In der ersten Phase wurden Bohrpfahlwände im Bahnsteigbereich sowie Deckelbauwerke in drei straff definierten Sperrpausen des Zugverkehrs errichtet und die Bahnsteige wieder hergestellt. Anschließend erfolgte der Rohbau der ersten Ebene für die Verteilung der Fußgängerströme unterhalb der Gleistrassen sowie der Tunnel- und Trogbauwerke. In einem nächsten Schritt wurde die zweite darunter liegenden Ebene hergestellt. Diese nimmt die Straßenbahntrasse sowie die Haltestellen unter dem Bahnhof auf. Das Bauvorhaben erstreckte sich insgesamt über 1.100 m, davon 300 m Tunnel. Im Zuge der Realisierung des Bauvorhabens waren zudem umfangreiche Straßenbauarbeiten und Flächenprofilierungen sowie Ausgleichspflanzungen durchzuführen. 

Ähnliche Projekte