Kurzinfos

  • Auftraggeber: DB ProjektBau GmbH, Regionalbereich Nord
  • Planung: 2007-2011
  • Realisierung: 2010-2014
  • Bausumme: ca. 170 Mio. Euro
  • Planungsumfang:

    Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerke:

    Entwurfsplanung
    Genehmigungsplanung (Planfeststellung)
    Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe

Dreigleisiger Ausbau, Niedersachsen
Optimierung Güter- und Regionalverkehr

Der zweigleisige Streckenabschnitt zwischen Stelle und Lüneburg gehört zur Strecke 1720 Lehrte-Cuxhaven und ist Bestandteil des Leistungsnetzes der DB AG. Die Bahnstrecke wurde durch den Schienenpersonenfern- und Schienengüterverkehr stark belastet. Mit dem dreigleisigen Ausbau zwischen Stelle und Lüneburg wurden die Kapazitätsengpässe für den Güterverkehr beseitigt und das Regionalverkehrsangebot optimiert. Das Projekt umfasste die Planung der Verkehrsanlagen (ca. 15 km Strecke, zwei Verkehrsstationen) sowie aller Ingenieurbauwerke in den entsprechenden Planungsabschnitten.  

Ähnliche Projekte