Kurzinfos

  • Auftraggeber: Ministerium für Bau Vietnam
  • Planung: 2003 - 2005
  • Realisierung: 2005 - 2006
  • Bausumme: ca. 175 Mio. € / Kosten Technische Ausrüstung: 45 Mio. €
  • Planungsumfang:

    Entwurf Tragwerk
    Sanitärinstallationen
    Klima- und Sprinkleranlage
    Monitoring Elektrische Installationen
    Alle Designphasen inkl. Autorenkontrolle

Wettbewerbe

National Convention Center Hanoi, Vietnam
Multifunktionales Konferenzzentrum

Das multifunktionale Konferenzzentrum setzt neue technische Standards und wurde nach einer nur zweijährigen Bauzeit eröffnet. Gemeinsam mit dem Hamburger Architekturbüro von Gerkan, Marg und Partner (gmp) wurde das Konferenzzentrum geplant. Zum Leistungsumfang gehörten die Tragwerks- und Infrastrukturplanung sowie die Konzeption eines integrierten und "unsichtbaren" technischen Gebäudesystems auf höchstem Niveau.

Es wurden komplexe statische Systeme umgesetzt, z.B. für eine trennbare theaterähnliche „Main Meeting Hall“ mit bis zu 3.500 Sitzplätzen sowie bei der Dachkonstruktion. Zudem stellen Gebäude wie das NCC in tropischen Klimazonen höchste Anforderungen an die gebäudetechnischen Anlagen. Reserven für den Fall eines Stromausfalls oder eine Unterbrechung in der Trinkwasserversorgung müssen berücksichtigt werden sowie die Niederschlagsmengen durch örtlich auftretende Monsunregen, die Windstärken bei Taifunen und die Schockbewegungen bei Erdbeben. Eine wichtige Aufgabe bestand darin, dass Gebäude völlig autark für mindestens drei Tage weiter betreiben zu können, auch bei einem kompletten Ausfall sämtlicher Ver– und Entsorgungseinrichtungen der Stadt Hanoi. 

Nutzfläche 60.000 m2
Eckdaten TGA:

  • 1.430 m³ Speichervolumen Trink- und Löschwasser
  • 6.600 Sprinkler
  • 1,70 MW Leistung Wärmepumpen
  • 14,5 MW Leistung Kälteerzeugung
  • 1,4 Mio m³/h Luftmenge RLT
  • 1,3 Mio m³/h Luftmenge Entrauchung
  • 326 kWp Leistung Photovoltaik
  • 9,8 MW Leistung Elektroversorgung
  • 6.400 kVA Leistung Netzersatzaggregat

Ähnliche Projekte