Kurzinfos

  • Auftraggeber: Hafenentwicklungsgesellschaft Rostock mbH (HERO)
  • Planung: 2006 - 2008
  • Realisierung: 2007 - 2008
  • Bausumme: 8,5 Mio. Euro
  • Planungsumfang:

    Grundlagenermittlung
    Vorplanung
    Entwurfsplanung
    Genehmigungsplanung
    Ausführungsplanung
    Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe
    Objektüberwachung
    Geotechnische Berichte

Kreuzfahrtterminal, Warnemünde
Multifunktionaler Liegeplatz

Das Kreuzfahrtterminal in Warnemünde wurde erweitert und für Schiffe mit größerem Tiefgang ausgebaut. Außerhalb der Kreuzfahrtschiffsaison wurde die Uferbefestigung grundinstandgesetzt. Es wurde eine einheitliche Kaiflucht durch die Vorrammung einer rückverankerten Spundwand geschaffen. Unmittelbar an den bestehenden sanierten Passagierkai schließt der multifunktionale Liegeplatz (Länge: 465 m) an. Die Terminalfläche ist mit Ver- und Entsorgungsleitungen ausgestattet, die Freiflächen sind bedarfsgerecht gestaltet.

Baumaßnahmen:

  • Grundinstandsetzung Liegeplatz 8
  • Kaiausrüstung
  • Flächenanpassung zwischen neuer Kaikante und den vorhandenen Flächen
  • Verbindung vorhandener Spüldurchlass / neue Spundwand
  • Nassbaggerung, Schaffung einer Sohltiefe von - 9,95 m HN (vorerst auf 320 m Länge) inkl. Bodenumlagerung gemäß chemischer Deklaration

Ähnliche Projekte