Kurzinfos

  • Auftraggeber: GP Papenburg Baugesellschaft mbH Hannover
  • Planung: 2012 - 2017
  • Realisierung: 2015 - 2018
  • Bausumme: 60 Mio. Euro
  • Planungsumfang:

    Tragwerksplanung und Konstruktion
    Ausführungsplanung

Zweite Schleuse, Zerben
Ausbau Elbe-Havel-Kanal

Im Rahmen der Realisierung der Verkehrsprojekte Deutsche Einheit ist der Ausbau der Wasserstraßenverbindung von Hannover über Magdeburg bis Berlin vorgesehen. Es ist geplant den Elbe-Havel-Kanal (EHK) gemäß den Ausbaurichtlinien für die Wasserstraßenklasse „Vb für Schubverbände und Großmotorgüterschiffe" auszubauen. Neben der Erweiterung der Regelprofilabmessungen des Kanals werden eine zweite Schleuse in Zerben mit Ausbau der Vorhäfen sowie zwei Wehre am Zerbener Altarm geplant und errichtet. 

  • Bemessung der Vorhäfenwände als rückverankerte Spundwände
  • Bemessung der Wehrbaugruben und der Wehre
  • Bemessung der Schleusenbaugrube in Schlitzwandbauweise sowie der Schleuse als fugenloses Bauteil in Stahlbeton
  • Setzungsberechnungen der Wehre und der Schleuse
  • Ermittlung der Standsicherheiten der Kanalseitendämme nach MSD 2010 unter Berücksichtigung von Bauwerken in den Dämmen
  • Bemessung einer bauzeitlichen Wasserüberleitung in den Zerbener Altarm
  • Ausführungs- und Ausrüstungsplanung der Hochbauten (Schleusenbetriebsgebäude, Büro der Wasserschutzpolizei, Werkhalle)

Ähnliche Projekte