Kurzinfos

  • Auftraggeber: Tanzania Ports Authority
  • Planung: 2012 - 2013
  • Planungsumfang:

    Machbarkeitsstudie
    Konzeptplanung
    Kostenermittlungen
    PPP-Studie
    Mikro- und makroökonomische Finanzanalyse
    Umweltschutzstudie

Hafen Dar es Salaam, Tansania
Machbarkeitsstudie – Optimierung Umschlag

Mit einem Umschlagvolumen von über 95 Prozent des internationalen Handels ist der Hafen Dar es Salaam der wichtigste Hafen Tansanias. Es gibt im Hafen elf Tiefwasserliegeplätze. Vier davon werden für Container-, sieben für Stückgutumschlag verwendet. Ziel des Projekts ist die Analyse der technischen, finanziellen und umwelttechnischen Machbarkeit der am besten geeigneten Methode zur Modernisierung der Umschlagverfahren an den Anlegern 1 bis 7. 

Elemente der Machbarkeitsstudie:

  • Erarbeitung von ad-hoc und langfristigen Verbesserungsmaßnahmen für den Umschlag von Schüttgut, Stückgut und RoRo-Gütern (Fahrzeuge)
  • Optimierung des gesamten Hafen-Layouts
  • Planung neuer Zufahrtsstraßen sowie einer Eisenbahnanbindung
  • Planung von Massengutumschlaganlagen und Schüttgutfördersystemen für Getreide, Dünger, Zementklinker und anderes Massengut
  • Planung neuer Schuppen, Autoabstellplätze und anderer offener Lagerplätze
  • Erarbeitung von Optionen für Public Private Partnership (PPP) für den Stückgut- und Massengutkai

Ähnliche Projekte