Kurzinfos

  • Auftraggeber: Sierra Leone Ports Authority
  • Realisierung: 2010 - 2013
  • Bausumme: 6,1 Mio. Euro
  • Planungsumfang:

    Objektüberwachung (Bauüberwachung)

Hafen Freetown, Sierra Leone
Modernisierung der Hafenanlagen

Der Hafen Freetown in Sierra Leone spielt traditionell als größter Naturhafen Afrikas eine wichtige wirtschaftliche Rolle. Zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit wurden die Hafenanlagen modernisiert und an internationale Standards angepasst. Zudem wurde der Fährverkehr zwischen dem südlichen und nördlichen Flussufer des Sierra Leone River optimiert für eine schnellere Verbindung zwischen Freetown am südlichen Flussufer und dem einzigen Internationalen Verkehrsflughafen des Landes am nördlichen Flussufer. Die Planungen für die Modernisierung umfassten unter anderem die Instandsetzung der Kaimauer mit neuen Pollern, Fendern und Leitern, die Vertiefung der Hafeneinfahrt auf -16mCD und Nassbaggerarbeiten vor der Kaimauer sowie vor zwei Fähranlegern. Weiterhin wurden Seeschifffahrtszeichen (Bojen, Leuchtfeuer) installiert und ein Leuchtturm modernisiert.

Ähnliche Projekte