Kurzinfos

  • Auftraggeber: Cai Mep International Terminal Co., Ltd.
  • Planung: 2007
  • Realisierung: 2008 - 2012
  • Bausumme: 110 Mio. USD
  • Planungsumfang:

    Entwurfsplanung
    Genehmigungsplanung
    Erstellung der Ausschreibungsunterlagen
    Ausschreibung und Vergabe
    Bauüberwachung und Bauleitung nach FIDIC (yellow book)
    SiGeKo

Tiefwasserhafen Caip Mep, Vietnam
Neubau für Super-Post-Panamax-Schiffe

Aufgrund des dynamischen Wirtschaftswachstums in Südostasien, speziell in Vietnam mit seiner exportorientierten Industrie, wird massiv in die Hafeninfrastruktur investiert. 2011 wurde termingerecht der Containerhafen Cai Mep in Betrieb genommen. Inros Lackner war für die Planung, Bauvergabe und Bauüberwachung verantwortlich. Entstanden ist der erste Containerterminal in Vietnam, der Schiffe der Super-Post-Panamax-Größe aufnehmen kann und damit die größten zur Zeit existierenden Containerschiffe. Der Hafen hat eine Gesamtfläche von 48 Hektar, 600 Meter Kaikantenlänge und besitzt eine Umschlagleistung von ca. 1,2 Millionen TEU.

Der moderne Containerterminal wurde auf einem nicht zugänglichen Flussgebiet unmittelbar an einer Tiefwasserzufahrt innerhalb von 3 Jahren errichtet. Dazu waren umfangreiche Bodenverbesserungsarbeiten notwendig. Es wurden ca. 5 Millionen Kubikmeter Sand aufgespült. Modernste Umschlagtechnik auf Basis neuester Super-Post-Panamax-Containerbrücken und gummibereifter Stapelkrane (RTG) garantiert eine hohe Effizienz und Leistungsfähigkeit des Terminals.

Ähnliche Projekte